fsr125

SG Niederrhein erfolgreich unterwegs

Unsere Schwimmer waren an den vergangenen Wochenenden wieder erfolgreich im Wasser unterwegs. So starteten sowohl eine Damen- und ein Herrenmannschaft bei den DMS in Schwelm, als auch weitere Aktive bei den Verbandsmeisterschaften der langen Strecke.

DMS in Schwelm

Zum Ausschwimmen der DMS Bezirksklasse hatte der Schwimmverband Rhein-Wupper ins Stadtbad Schwelm eingeladen, Ausrichter des Wettkampfes war der Schwelmer SC, der auch mit seiner Herrenmannschaft in der Bezirksklasse startete. Parallel zu dieser DMS Schwimmveranstaltung in Schwelm fand in Neuss ebenfalls das Ausschwimmen der Bezirksklasse mit fünf weiteren Damen- sowie Herrenmannschaften statt.

Zum ersten Mal startete die SG Niederrhein sowohl mit der Damen-, als auch mit ihrer Herrenauswahlmannschaft bei der DMS in der Bezirksklasse. Die Damenmannschaft trat mit Leonie Klimas, Paula Meyer-Glitza, Guiomar Ahrensmeyer-Morales, Aleyna Can, Lilia Astrovski, Lena Weyers, Marlene Eichholz, Julia Horchmer, Hannah Seifert und Eva Bongards gegen die Mannschaften des SV Rheinhausen, ASV Wuppertal, TV Korschenbroich und Mettmann Sport an.

Die SG Niederrhein Herren traten gegen den Schwelmer SC, ASV Wuppertal und TB Wülfrath an. Mit von der Partie waren auch die älteren Schwimmer der SG, sie ließen es sich nicht nehmen an dem tollen Gemeinschaftserlebnis teilzuhaben. So starteten Simon Kiekow, Lukas Reinkober, Jan-Hendrik Harder, Simon Horchmer, Nils Steiner, Friedrich-Bela Schmidt gemeinsam mit den Mastern Harun Macak, Kai Rosenau, Andreas Thiel und ihren Trainern Jan Konopka und Dennis Krüger.

Im Gegensatz zu den Jungs waren die SG Mädels in dieser von der ersten Schwimmlage an führend in Schwelm, die Jungs bildeten bis kurz vor der Pause das Schlusslicht und machten das Ganze sehr spannend.Trotz Rückstand ließen sie sich  nicht verunsichern. Zur Pause hatten sie sich endlich den dritten Platz erobert. Der Start von Jan Konopka über 100 m Schmetterling  mit 56,69 Sekunden brachte das Vorrücken auf Platz 2. Lukas Reinkober konnte diese Position weiter ausbauen, in dem er mehr als 2 Minuten schneller als alle anderen die 1500 m Freistil schwamm, sämtliche Konkurrenten überrundete und damit weitere 100 Punkte Vorsprung erzielte. Dennis Krüger, Trainer der Mannschaften, ließ sich den Start über 100 m Rücken nicht nehmen und schwamm mit einer 1:06 Minuten sehr nah an seine alte Bestzeit aus Wettkampfzeiten heran.  Andreas Thiel war als ältester der Herrenauswahl als Joker mit dabei und konnte durchaus gut mithalten.

Für Aufregung sorgten kurze Zeit zwei Übertragungsfehler zu Gunsten der SG Niederrhein: Marlene Eichholz Sieg über 50 m Freistil wurde statt mit 29,6 Sekunden mit 25,6 Sekunden protokolliert und Leonie Klimas Start über die 200 m Lagen mit einer um 45 Sekunden besseren Zeit gewertet.

Nach der Korrektur dieser Fauxpas lagen die SG Mädels dennoch weiter an der Spitze. Dies ist den unbestritten hervorragenden Schwimmleistungen geschuldet.  Erwähnenswert sind auch die Einzelleistungen von Julia Horchmer, die über die 200 m Schmetterling weit vor den drei Konkurrentinnen anschlug. Lena Weyers überrundete die Damen der anderen Vereine bei ihrem Start über 800 m Freistil mehrfach, sie erreichte das Ziel 1,5 Minuten früher. Hannah Seifert, die wegen ihres dualen Studiums nicht mehr regelmäßig trainieren kann, schwamm dennoch deutlich schneller als im Vorjahr.

Am Ende des DMS Wettkampfes in Schwelm führten die SG Niederrhein Damen dank guter kontinuierlicher Leistungen die Tabelle an mit 9499 Punkten. Dies sind fast 400 Punkte mehr als im vergangenen Jahr, als sie noch als FSR Mädchen-Mannschaft antraten.  Die Herrenauswahl der SG hatte sich mit Beharrlichkeit den zweiten Platz in Schwelm erkämpft und komfortabel mit einem Polster von rund 500 Punkten gesichert.  Mit Spannung erwarteten alle Beteiligten das Ende der parallel in Neuss ausgetragenen DMS in Neuss. Dort hatten sich Verzögerungen durch fehlende Wendetafeln und Wendeplatten ergeben, so dass erst am späten Abend  klar war, dass die SG Frauen durch sehr starke Damenmannschaften aus Mönchengladbach, Ohligser TV und Neuss auf den vierten Platz verwiesen wurden.

Die Herren aber schlossen mit 9193 Punkten ab und blieben auch in der Gesamtwertung zweiter. Damit gelang ihnen der Aufstieg aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga, in der sie dann im kommenden Jahr antreten werden.

Verband lange Strecke

Am 24. und 25.2.2018 fanden in der Solinger Klingenhalle die Verbandsmeisterschaften lange Strecke der Jahrgänge 2007 und älter auf der 50 m Bahn statt. Die SG Niederrhein meldete Lena Weyers (2003), Lilia Astrovski (2004), Simon Kiekow (2003) und Lukas Reinkober (2000)  für diesen Wettkampf, um sich mit 19 weiteren Vereinen des Verbands zu messen.

Lena Weyers starteten am Samstag über 800 m Freistil, kämpfte hier gegen starke Konkurrenz. Es starteten immer 2 Schwimmerinnen zeitversetzt auf einer Bahn. Lena Weyers schlug nach 10:41,47 Minuten an und sicherte sich damit den sechsten Platz. Für die 1500 m Freistil der Herren galten die gleichen Modalitäten wie bei den 800 m der Damen. Lukas Reinkober (2000) bestätigte seine sehr gute Bestzeit auf der Kurzbahn nun auf der langen Bahn: mit 19:50,12 Minuten wurde er fünfter. Lilia Astrovski (2004) schlug über 400 m Lagen nach 6:12,26 Minuten an.  Simon Kiekow startete ebenfalls  über diese Strecke, mit einer Zeit von 5:47,26 Minuten verpasste er knapp das Siegertreppchen und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen.

Die Trainer zeigten sich mit den Leistungen ihrer Aktiven sehr zufrieden, alle Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten sich von ihrer besten Seite.

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen