Ehrung der Sportabzeichenerwerber des Jahres 2016

Am 4.2.2017 füllte sich wieder einmal das Clubhaus der Freien Schwimmer am Waldsee, dieses Mal zur Ehrung der Sportabzeichenerwerber des Jahres 2016. Helmut Hacker als Sportabzeichenbeauftragter ehrte gemeinsam mit der sportlichen Leiterin Monika Huf und ihrem Vertreter Dieter Frank die Absolventen der Sportabzeichenprüfungen in einer feierlichen Stunde. Insgesamt blickte Helmut Hacker auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Insgesamt wurden durch Helmut Hacker, Friedhelm Jacobs und Ingo Lewandowski 126 Sportabzeichen abgenommen.

Die Sportabzeichenerwerber trafen sich donnerstags an der Sportanlage des Berufsbildungszentrums in Moers, um die Sportabzeichenprüfungen abzulegen. Nach der Reform des Deutschen Sportabzeichens 2013 ist für viele Sportler der Anreiz zur Leistungssteigerung durch regelmäßiges Training größer geworden. Jedes Jahr sind es rund 1,5 bis 2 Millionen Menschen, die sich an den 4 sportmotorischen Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination versuchen und immerhin mehr als 1 Million, die diese individuelle Herausforderungen bestehen.

59 Erwachsene, 67 Jugendliche und 6 Familien waren mit großem Eifer bei der Sache und absolvierten die Prüfungen. Besonders zu erwähnen ist eine Gruppe Jugendlicher, die im Rahmen einer Ferienaktion das Sportabzeichen erwarben. Bei der Addition aller Sportabzeichen in der Rubrik Vereine bis 1000 Mitglieder belegten die Freien Schwimmer Rheinkamp den ersten Platz.

Viele Sportler feierten ein Sportabzeichenjubiläum, so erhielt Wolfgang Basner das Gold 10, Uwe Precht Gold 15, Christel Barczyk Gold 20, Christoph Dellwig Gold 25 und Monika Graßhoff Gold 35.Spitzenreiter mit 46 goldenen Sportabzeichen sind Friedhelm Jacobs, Rosi und Helmut Hacker.

Im Jugendbereich bekamen Jule Wriggers und Simon Horchmer Gold 5, Marlene Eichholz Gold 6, Lena Weyers Gold 7, Aleyna Can und Dominic Neumann Gold 8 und Lukas Scholz Bronze 9.

Mindestens 3 Familienmitglieder der Familien Horchmer, Kiekow, Neumann, Schmidt, Wriggers und Weyers erwarben das Sportabzeichen und erhielten daher das Familiensportabzeichen.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, jeder hatte zum reichhaltigen Buffet beigetragen. Mit Spannung wurde der Auftritt des Männerballetts St.Martinus erwartet, die bereits im Vorjahr den Saal zum Kochen brachten. Wohlgeformte Männerkörper, die zu heißen Rhythmen mit Elvistolle eine flotte Sohle aufs Parkett legten, begeisterten nicht nur die Damenwelt.

Wer jetzt Lust bekommen hat, auch einmal die Sportabzeichenprüfung abzulegen, kann ab Mai donnerstags zur Sportanlage am Berufsbildungszentrum in Moers kommen.

Fragen hierzu beantworten Rosi und Helmut Hacker 02841/35196

Drucken